TOPOGRAPHIE — die Straßenführung im alten Hansaviertel im Jahre 1893
DAS GEBIET,

auf dem sich das Hansaviertel befindet, wird begrenzt im Norden von der dort in einem weiten Bogen dahinfließenden Spree, im Süden vom Tiergarten, im Osten von jenem Gelände, auf dem sich heute Schloß und Park Bellevue befinden, und im Westen vom benachbarten Charlottenburg, etwa im Verlauf der heutigen Straße Siegmundshof.
Es handelte sich ursprünglich um Wiesenland, das zuletzt - ehe das Gebiet bebaut wurde - den Schöneberger Bauern gehörte und deshalb den Namen Schöneberger Wiesen trug.

und im Westen vom benachbarten Charlottenburg, etwa im Verlauf der heutigen Straße Siegmundshof.
Es handelte sich ursprünglich um Wiesenland, das zuletzt - ehe das Gebiet bebaut wurde - den Schöneberger Bauern gehörte und deshalb den Namen Schöneberger Wiesen trug

© 2009 Bürgerverein Hansaviertel e.V.